Dualität

 Dualität

Der Begriff wird in der spirituellen Literatur insbesondere eingesetzt, um auf die grundlegende Andersartigkeit dieser Wahrnehmung zur alltäglichen Wahrnehmung hinzuweisen.

Historisch betrachtet sind es die großen Heiligen und Mystiker , deren Lehren häufig einer metaphysischen und nicht-dualen Sichtweise entspringen. Viele dieser Aussagen werden erst durch das Verständnis dieser Denkweise und Wahrnehmungsweise verständlich, wobei sie vom Verstand niemals verstanden werden kann, da er immer ausschließlich dual (also trennend/unterscheidend) arbeitet/funktioniert.